40 Jahre Taekwon-Do << 1979 - 2019 >>

Als ich meine Eltern im Mai 1979 fragte, ob ich Taekwon-Do machen dürfe, bekam meine Mutter Angst und sagte zu meinem Vater: „Jetzt wird er ein Terrorist.“ Mein Vater, ebenfalls nicht begeistert, willigte schlussendlich jedoch ein.

40 Jahre Taekwon-Do machen zu dürfen / zu können, welch ein Glück / eine Passion!

Ein Leben ohne Sport wäre mir nicht bekommen. Als neunjähriges Kind habe ich mit Rennkanu-Sport begonnen, um meiner Ruhelosigkeit und meinem Bewegungsdrang Raum zu geben. Bis zu meinem 16. Lebensjahr verbrachte ich meine gesamte Freizeit während der Rennsaison im Training auf dem Rhein und auf zahllosen Regatten. Meine Eltern haben mich weder zum Training noch zu einem Rennen begleitet, was mir aus heutiger Sicht zu großer Selbstständigkeit und Eigenverantwortung verholfen hat. Ich musste selber schauen, dass alles passt und funktioniert. Meine Mutter war für das Essen und der Trainer vor allem für die Rennen zuständig, für den Rest war ich selbst verantwortlich. In diesem Alter fand ich es genial, viel Freiheit und wenig Fremdbestimmung zu genießen.

Durch meine Lehre, neue Freunde und den Skisport kam dann das Verlangen auch mal Party machen und feiern zu dürfen. Diese eineinhalb Jahre ohne Leistungssport, das muss für meine Eltern eine schlimme Zeit gewesen sein. Auch habe ich während dieser Zeit selbst gemerkt, dass mir etwas fehlt und es auf Dauer nicht gut gehen kann.

Im Mai 1979 habe ich einen Flyer einer Kampfsportschule gesehen, war sofort begeistert und musste unbedingt dort hin. Ich kann mich noch gut an das erste Training erinnern. Grundtechniken und Stellungen wurden geübt, anschließend Freikampf (ebenfalls mit einem absoluten Neuling). Wir haben gekämpft wie angehende Gladiatoren, die Trainingskollegen haben sich vermutlich sehr amüsiert. Der Trainer war derart angetan, dass ich zum Schluss, beim gegenseitigen in den Bauch schlagen, sein Partner sein durfte. Rücksicht? Nein, das kannte man nicht.
Fasziniert, überwältigt und angetan vom Kampfsport habe ich eine neue Herausforderung gefunden und am 01.10.1988 meine eigene Taekwon-Do Sportschule gegründet …

Aktuelle Termine 2019

Sommerlehrgang Int. TKD Black Belt Center e. V.

Wann: Samstag, 29. Juni
Wo: Gebbertstraße 123, Erlangen – Unisportgelände

Der Sommerlehrgang wird von Großmeister Efstratios Papadellis (http://www.taekwon-do.de/) ausgerichtet. Wenn das Wetter gut ist, auf der Außenfläche der Uni. Ansonsten in den Uni-Hallen.

Es werden Lehrgänge unterschiedlicher Schwerpunkte von Kwon Jae-Hwa Lehrern und Großmeistern angeboten.


Vorführung Kinder- und Jugendtag Weil am Rhein

Wann: Samstag, 06. Juli
Uhrzeit: wird noch bekannt gegeben
Wo: Hauptstraße 302, Weil am Rhein – Nähe Optik Burkard
Was: Vorführung

Sommerlehrgang Lörrach

Wann: Samstag, 20. Juli
Wo: Taekwon-Do Center Dreiländereck, Lörrach
Uhrzeit: 17:00 Uhr – 18:00 Uhr im Grüttpark hinter dem TKD Center
ab 19:00 Uhr gemütliches Beisammensein in einer Gaststätte

Interessenten bitte in die Teilnehmerliste im Dojang eintragen.

Gurtprüfungen und Weihnachtslehrgang im Taekwon-Do Center Dreiländereck

Am Freitag, 21.12.18, veranstaltete Großmeister Günter Witzig einen großen Taekwon-Do Weihnachtslehrgang. Alle Zielgruppen, Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche, Erwachsene und BestAger trafen sich hierfür in der Badminton Halle vom imPULSIV Lörrach. Während dem einstündigen Lehrgang wurden Übungen für die Körperbeherrschung, Koordination- und Kombination, Selbstverteidigung und Konzentrationsübungen geschult. Nach einem abwechslungsreichen Übungsprogramm waren die Teilnehmer optimal für die anstehenden Gurtprüfungen vorbereitet. Die Prüflinge, mussten ihr Können unteranderem im Formenlauf, Bruchtest, Sparring/Freikampf und Selbstverteidigung unter Beweis stellen.
Der Sparring/Freikampf ist eine kontaktlose Partnerübung, bei der man versucht mit gezielten Fußtritten zum Kopf des Gegenübers Punkte zu erzielen. Dies erfordert enorme Körperkontrolle, denn das Ziel ist es zwar dem Partner möglichst nahe zu kommen, aber jede Technik muss vor einem Treffer abgestoppt werden. Genauso viel Körperbeherrschung erfordert der Formenlauf: In einer Art Schattenkampf müssen vorgegebene Bewegungen möglichst schnell, präzise und kraftvoll ausgeführt werden. Um den Bruchtest zu bestehen, müssen die Prüflinge ein bis zu mehrere Zentimeter dickes Holzbrett, mit einer besonders anspruchsvollen Technik zerschlagen. Außerdem sind effektive und realitätsnahe Selbstverteidigungstechniken an einem Angreifer zu demonstrieren.
Nach hervorragender Leistung durften sich alle über ihren neuen Gürtel freuen. Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung! Aber wie immer gilt: Nach der Prüfung ist vor der Prüfung.

Zeitungsberichte zum 30-jährigen Jubiläum.

Presseberichte zum 30-jährigen Jubiläum. Pressesprecher International Taekwon-Do Black Belt Center e.V

Rainer Stickelberger und Schulleiter Großmeister Günter Witzig

30 Jahre Taekwon-Do Dreiländereck in Lörrach
Schirmherr Rainer Stickelberger spricht über seine 12-jährige Mitgliedschaft beim Taekwon-Do Center Dreiländereck.

Drei Jahrzehnte, viele Dinge passieren in diesem Zeitraum, Kinder werden geboren, wachsen auf, werden erwachsen und gründen Familien. Dreißig Jahre besteht nun auch die Lörracher Taekwon-Do Schule von Großmeister Günter Witzig. Aus diesem Anlass hatte er am vergangenen Samstag langjährige Schulleiterkollegen aus dem ganzen Bundesgebiet und darüber hinaus sowie deren Schüler zu einem großen Lehrgang eingeladen. Rund 180 Aktive waren der Einladung gefolgt und schwitzten in mehreren Lehrgängen, die sie sowohl mental, als auch körperlich stark forderten. Als Referenten hatte Witzig zahlreiche Großmeisterkollegen geladen.

Eine besondere Ehre wurde der Veranstaltung und dem Taekwon-Do Center Dreiländereck durch die Teilnahme und die Schirmherrschaft von Rainer Stickelberger, Justizminister a.D. des Landes Baden-Württemberg und Mitglied des Landtages für den Landkreis Lörrach zuteil. Dieser berichtete mit großer Begeisterung über seine eigene zwölfjährige aktive Taekwon-Do-Zeit in der Schule von Günter Witzig, die er aber schließlich, wegen des großen Arbeitspensums infolge seines Wechsels nach Stuttgart, mit großem Bedauern beenden musste. Weiterhin schilderte er, dass er durch das Anschauen einer Taekwon-Do-Präsentation im Rahmen der Landesgartenschau 1999 zum Taekwon-Do fand. Damals entschloss er sich trotz seines Alters das Traditionelle Taekwon-Do als Ausgleich zu seinem anstrengenden Berufsalltag auszuprobieren. Nach den ersten Kennenlernstunden entschloss er sich, mit dem Training in der Lörracher Schule zu beginnen. Schon nach kurzer Zeit stellte er fest, wie gut ihm der Unterricht tat. Gleichzeitig faszinierte ihn, neben den anspruchsvollen Übungen, vor allem die Art und Weise, wie Kinder und Jugendliche im Taekwon-Do-Umfeld durch ihr höfliches Auftreten insbesondere älteren Leuten respektvoll begegneten. Außerdem fiel ihm auf, dass viele Kinder mit geringem Selbstbewusstsein, schlechter Körperhaltung und geringer Konzentrationsfähigkeit mit dem Training starteten und sich schon nach kurzer Zeit in allen Bereichen stark im positiven Sinn entwickelten. Bei den erwachsenen Aktiven fiel ihm besonders auf, wie stark das Training dazu führte, dass sie nach einem stressigen Arbeitstag mental ausgeglichen und körperlich erfrischt nach Hause gingen. Weiterhin erzählte Rainer Stickelberger wie das Traditionelle Taekwon-Do, welches nicht als Wettkampfsport und ohne Körperkontakt ausgeführt wird, seine eigene persönliche Entwicklung förderte und ihn später, in seinem Amt als Justizminister des Landes Baden-Württemberg, unterstützte. Abschließend sicherte Herr Stickelberger Günter Witzig zu, nach Beendigung seiner politischen Karriere sein Taekwon-Do-Training in Lörrach fortzusetzen.

Direkt im Anschluss an die mit vielen persönlichen Eindrücken gespickte Rede Stickelbergers präsentierte Schulleiter Günter Witzig mit seinen Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren ab 50 Jahren das Traditionelle Taekwon-Do auf höchstem Niveau. Dabei spürte man seine 30-jährige Erfahrung als Taekwon-Do-Lehrer im Umgang mit allen Altersgruppen und die Fähigkeit alle Aktiven entsprechend ihrer individuellen Möglichkeiten zu fordern und aufzubauen. Den zahlreichen Zuschauern wurde das ganze Repertoire des Traditionellen Taekwon-Do geboten, von Grundtechniken, über Partnerübungen und Selbstverteidigung, bis hin zu spektakulären Bruchtests. Gekrönt wurde die Präsentation der Lörracher Schule von der Vorführung ihres Schulleiters Günter Witzig. Dabei demonstrierte er zunächst den sogenannten Formenlauf (koreanisch Hyong) in technisch hervorragender Ausführung. Anschließend führte er die Effektivität verschiedener Taekwon-Do-Techniken mit Hand und Fuß durch Bruchtests auf mehrere Holzbretter und bis zu 3 Ziegelsteine vor.

Der große Jubiläumslehrgang anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Lörracher Schule wurde mit der Einzelpräsentation der angereisten Schulleiter E. Lahner (Nürnberg), O. Lehmann (Main-Taunus), M. Destenay-Schnell (Weilburg), E. Schlechtinger (Niederfischbach), U. Zimmermann (Frankfurt/M.), M. Eichhorn (Freising) und E. Papadellis (Erlangen) abgeschlossen.

Der große Applaus für den Ausrichter der Veranstaltung zeugte davon, dass die Aktiven ihre Teilnahme sehr genossen haben und gerne erneut nach Lörrach, ins schöne Dreiländereck zurückkommen.
Text und Fotos:
Torsten Stamm, Taekwon-Do Center Schwabach, Pressesprecher International Taekwon-Do Black Belt Center e.V.
E-Mail: info@taekwondo-schwabach.de

Jubiläums-Lehrgang 30 Jahre Taekwon-Do Center Dreiländereck, 17. NOV 18

Zum Anlass des 30-jährigen Jubiläums der Lörracher Taekwon-Do Schule findet am 17. November 18 ein großer Taekwon-Do/Kampfkunst-Lehrgang statt.

8 Taekwon-Do Großmeister und 17 Schulen aus dem Bundesgebiet werden hierfür anreisen.

Unser ehemaliges Mitglied, Landtagsabgeordneter (Lkr. Lörrach) Rainer Stickelberger, hat die Schirmherrschaft übernommen und wird ab 16 Uhr vor Ort sein.

Ort: Sporthalle, Freiburger Straße 310, 79539 Lörrach (Stadtteil Tumringen)

Geplanter Ablauf:

  • ab 13 Uhr Lehrgänge unterschiedlicher Thematik und Schwerpunkte.
  • 16:00 Uhr offizielle Begrüßung durch Schirmherr, Rainer Stickelberger.
  • 16:10 Uhr Vorführungen Taekwon-Do Schule Lörrach
  • 16:45 Uhr Vorführungen der angereisten Großmeister und Schwarzgurte
  • 17:15 Uhr Abschlusslehrgang

Für weitere Rückfragen können Sie mich unter 0160 780 63 76 erreichen.

Eigenschutz PLUS – Selbstverteidigung PLUS

Anders als beim typischen Selbstverteidigungskurs, in dem der Übungsleiter bei „seiner“ Disziplin bleibt (z. B. Krav Maga, Wing Tsun, Karate, …), wenden wir in diesem Seminar alle Methoden an, die nützlich, praktikabel und wirkungsvoll sind.

Seit 1988 habe ich eine eigene Kampfkunst / Taekwon-Do Schule und unterrichte täglich mehrere unterschiedliche Kurse. Basierend auf 39 Jahre Kampfkunsttraining ist unser Konzept auf die aktuellen Bedürfnisse angepasst.

 

Kursinhalte / Konzept:

  • Richtige Verhaltensmuster trainieren!
  • Wie kann ich mich im Ernstfall wirklich wehren?
  • Verhaltensmaßnahmen in Stress- bzw. Notsituationen!
  • Einfache und wirkungsvolle Selbstverteidigungstechniken!
  • Technische Möglichkeiten (Schlüsselbund, Regenschirm, …)
  • Was sollte ich vermeiden? ⇒ Vorbeugungsstrategien aufzeigen!
  • Langfristige Steigerung von körperlicher und mentaler Sicherheit!

Ein kurzes, auf die Bedürfnisse angepasstes Aufwärmtraining erfolgt zum Kurseinstieg.

Kurs I: Dienstag
Uhrzeit: 19:45 Uhr – 20:45 Uhr

 

Kurs II: Freitag
Uhrzeit: 19:15 Uhr – 20:15 Uhr

 

Anzahl Kurstage: 8
Kursstart: Ende Februar / März
Kursort: Taekwon-Do Center Dreiländereck, Beim Haagensteg 5, 79541 Lörrach
Kursraum: Parkett-Schwingboden. Umkleiden, Duschräume, incl. Benutzung der Saunalandschaft am Kurstag.
Kurskosten: 150 Euro – 8 Kursabende

Info und unverbindliche Anfrage unter mail@taekwondo-loerrach.de oder
Mobil unter +49 (0)160 780 63 76

Terminübersicht / aktuelle Termin 2018

Jubiläums-Lehrgang 30 Jahre Taekwon-Do Center Dreiländereck, 17. November 18

Großmeister aus ganz Deutschland werden zu Gast sein und die Lehrgänge halten.

Ort: Sporthalle, Freiburger Straße 310, 79539 Lörrach (Stadtteil Tumringen)
Uhrzeit: 13:00 Uhr – 17:30 Uhr
ab 18:30 Uhr Abendessen Brauhaus Lasser, Wallbrunnstr. 31, Lörrach
Unkostenbeitrag: 10 Euro

Lehrgangsplanung, 17. November 18

Lehrgangsplanung, 17. November 18

Aktuelle Termine 2017 1-Hj. – Übersicht

Jubiläumslehrgang „5 Jahre Taekwon – Do DJK Darching“

Wann: Samstag, 06. Mai 2017
Wo: Turnhalle der Grund- und Mittelschule in 83626 Valley, Buchenweg 1
Uhrzeit: 13:00 Uhr – 18:00 Uhr

Interessenten bitte in die Teilnehmerliste im Dojang eintragen.

 

Freibaderöffnung Parkschwimmbad Lörrach

Wann: Samstag, 20. Mai 2017
Wo: Parkschwimmbad Lörrach
12:30 Uhr – 12:50 Uhr Training Kinder 5 – 10 Jahre
12:50 Uhr – 13:00 Uhr anschließend kurze Vorführung
13:30 Uhr – 13:50 Uhr Training Jugendliche ab 10 Jahre
13:50 Uhr – 14:00 Uhr anschließend kurze Vorführung
14:00 Uhr – 15:00 Uhr Open-Air Training ALLE

Die Aktiven der jeweiligen Gruppe machen selbstverständlich auch beim Workshop mit. Das ist für die Teilnehmer eine große Hilfe!

 

Trainingswochenende Herzogenhorn

Wann: Donnerstag, 25. – Samstag, 27. Mai 2017
Wo: Landesleistungszentrum Herzogenhorn, Feldberg
Wann: Sonntag, 28. Mai 2017, 10:30 Uhr – 11:30 Uhr
Wo: Abschlusstraining der Herzogenhorn Teilnehmer im Dojang, Lörrach

Anmeldung und Info unter mail@taekwondo-loerrach.de

 

Sommerlehrgang Int. TKD Black Belt Center e. V.

Wann: Samstag, 01. Juli 2017
Wo: Unisportgelände Erlangen

Der Sommerlehrgang wird von Großmeister Efstratios Papadellis (http://www.taekwon-do.de/) ausgerichtet. Wenn das Wetter gut ist, auf der Außenfläche der Uni. Ansonsten in den Uni-Hallen.

Es werden Lehrgänge unterschiedlicher Schwerpunkte von Kwon Jae-Hwa Lehrern und Großmeistern angeboten.

 

Vorführung Kinder- und Jugendtag Weil am Rhein

Wann: Samstag, 08. Juli 2017
Uhrzeit: 12 Uhr Treffpunkt. 12:30 Vorführungsbeginn
Wo: Weil am Rhein, Bühne bei Sport Gemo
Was: Vorführung

 

Sommerlehrgang / Gurtprüfungen Lörrach

Wann: Donnerstag, 20. Juli 2017
Wo: Dojang Lörrach
Uhrzeit: 17:30 Uhr  – 19:00 Uhr  Kinder und Jugendliche (Weiß- und Gelbgurt)
19:15 Uhr – 20:45 Uhr Jugendliche (ab Grüngurt) und
Erwachsene

 

Sommerfest Lörrach

Wann: Freitag, 21. Juli 2017
Wo: hinter dem imPULSIV
ab 18:00 Uhr
kein Unterricht an diesem Tag.